Fornoeyesonly 06

SYNOPSIS

Wegen eines Hockeyunfalls ist Computer-Nerd Sam mit einem Gipsbein an seinen Schreibtischstuhl gefesselt. Gerade als seine Langeweile droht ihn fast umzubringen, weckt ein dubioses Webcam-Hack-Programm im Internet sein Interesse. Schnell wird der sozial eher zurückgezogene Teenager zum heimlichen Voyeur und erfährt alles über die intimsten Geheimnisse und Fassaden seiner Mitschüler.

So zum Beispiel auch, dass der geheimnisvolle Neue in der Schule, Aaron, anscheinend ein Problem mit seinen Eltern hat.

Als dieser plötzlich eines Abends ein Messer in seinem Zimmer versteckt und anschließend von den Eltern jegliche Spur fehlt, wird Sam misstrauisch. Gemeinsam mit Klassenkameradin Livia versucht er, auf eigene Faust dem Ganzen auf den Grund zu gehen…doch schon bald geraten die beiden dabei in brenzlige Situationen…

 

STATEMENT

Alfred Hitchcocks Klassiker „Das Fenster zum Hof“ diente als Inspiration und Vorbild für diesen Jugendkrimi, der jedoch kein Remake, sondern vielmehr eine Homage sein soll – eine moderne Interpretation.
Er liefert das Porträt einer Generation, in der das Internet nicht mehr wegzudenken ist und unser Leben untereinander und miteinander bestimmt. In einer Zeit, in der anonyme Identitäten entstehen, Privatsphäre immer transparenter zu werden scheint und persönliche Daten das neue Tauschgut sind.

AWARDS & FESTIVALS

08/2013 GenCon Indy Film Festival, Indianapolis, USA
09/2013 LUCAS Int. Childrens Filmfestival, Frankfurt, Deutschland
Sir Peter Ustinov Best Youth Film Award
09/2013 Timecode: NOLA Film Festival, New Orleans, USA
09/2013 MICHEL Kinder & Jugendfilmfest, Hamburg, Deutschland
10/2013 Indie Spirit Film Festival, Colorado Springs, USA
10/2013 Silent River Film Festival, Irvine, USA
10/2013 Unabhängiges Filmfest Osnabrück, Deutschland
10/2013 Thriller! Chiller! Film Festival, Grand Rapids, USA
Best Feature 2013
11/2013 exposed Filmfestival – CineCologne, Köln, Deutschland
01/2014 Max-Ophüls-Preis Filmfestival, Saarbrücken, Deutschland
01/2014 Int. Filmwochenende Würzburg, Deutschland
02/2014 TIFF Next Wave, Toronto, Kanada
02/2014 Berlin Independent Filmfestival, Deutschland
02/2014 Grotesc-O-Vision, Curitiba, Brasilien
03/2014 Sehpferdchen, Hannover, Deutschland
04/2014 Augsburger Kinderfilmfest, Deutschland
Bester Film – Preis der Kinderjury
04/2014 Stockholm Junior, Schweden
04/2014 Middle Of The Map Fest, Kansas City, USA
04/2014 Grenzlandfilmtage Selb, Deutschland
Bester Spielfilm – Publikumspreis
05/2014 filmkunstfest MV, Schwerin, Deutschland
05/2014 Goldener Spatz, Erfurt, Deutschland
07/2014 Pula Filmfestival, Kroatien
Audience Award Youth Film Programe
08/2014 mostra int. del cinema indipendente, Celle Ligure, Italien
10/2014 Final Cut Filmfestival, Marburg, Deutschland
Bester Jugendfilm
11/2014 Ale Kino! Festival, Poznan, Polen
11/2014 Kinder & Jugendfilmtage Sinsheim, Deutschland
02/2015 Glasgow Youth Film Festival, Schottland
09/2015 Deutsches Filmfestival Goethe Institut, Vietnam

Format: Kinospielfilm
Laufzeit: 97 Min
Genre: Thriller

Produktionsjahr: 2011/2012
Kinostart: 27.11.2014
DVD Release: 22.05.2015
Verleih: Zorro Film
FSK: 12
FBW: Prädikat besonders wertvoll

Herstellungsland: Deutschland
Sprache: Deutsch
Untertitel: Englisch

Besetzung:
Benedict Sieverding – Sam Anders
Luisa Gross – Livia Römer
Tali Barde – Aaron Ramond

Regie/Buch/Produzent: Tali Barde
Kamera: Louis Bürk
Musik: Marco Heibach, Philipp Seuthe

Kamera: Canon EOS 5D Mark II
Bildformat: 16 : 9 HD
Ton: Stereo

Drehzeitraum: 13. Mai 2011 – 03. März 2012
Drehort: Bensberg, Köln

Freunde & Unterstützer:
OHS Förderverein e . V.
Atelier Screen TV
Cinegate Köln
ACT Videoproduktion
HeadQuarter GmbH
Art Effect Audio
DWYBO Productions
Jens Hamann

pra%cc%88dikatbesonderswertvoll