ReugeeRoads 01

Zwischen geschlossenen Grenzen

In 2015 wurden alle Medienkanäle von Berichterstattungen über die sogenannte Flüchtlings-„Krise“ dominiert. Während man versuchte, sich den Herausforderungen zu stellen, wurden Fragen über die politische, humanitäre und rechtliche  Verantwortung Europas und dessen Bürger breit gefächert diskutiert. Ein Jahr später, im Sommer 2016, haben sich Timo Schmidt und Florian Volz mit dem Fahrrad auf den Weg durch Europa gemacht, um herauszufinden, ob diese Fragen beantwortet wurden. Die Medien haben sich zunehmend zurückgezogen, Zäune wurden gebaut und die Balkanroute ist offiziell geschlossen. Wie die beiden Studenten jedoch herausfinden, sind die Schicksale derjenigen, die zwischen den Grenzen festsitzen, noch lange nicht verschwunden.

Statement der Filmemacher

Beim Erkunden der Flüchtlingsroute handeln wir nicht als die „Autoren“ dieser Dokumentation, sondern halten vielmehr den täglichen Kampf, die Misserfolge und die Errungenschaften fest. Die Menschen vor unser Kamera geben diesem Projekt die Richtung vor. Das Fahrrad als unser Mittel der Fortbewegung dient dabei als Medium, um die Erfahrungen des „Reisens“ und des „Weges“ zu übermitteln. Anstatt über Punkt A und Ziel B zu sprechen, fokussieren wir uns auf die Reise in dem Zwischenraum und zeigen auf, was es bedeutet, lange Strecken zu bewältigen und geografische wie mentale Grenzen zu überwinden. Hierbei stellt der Film feststehende Begriffe wie nationale Identität in Frage und erforscht bürokratische Praktiken im Angesicht von transnationalem Bewusstsein.

– Timo Schmidt & Florian Volz –

Format: Dokumentarfilm
Status : Post-Produktion

Drehzeitraum: Juni 2016 – August 2016

Produzent: Timo Schmidt, Florian Volz
Koproduzent: Tali Barde, Su-Jin Song

Freunde & Unterstützer:
Merida Bikes
Prijs Snijder
IMSEO Marketing

FB-f-Logo__blue_72